"Wenn auch Fürsten gegen mich beraten: dein Knecht sinnt nach über deine Gesetze."  Ps. 119, 23

Pressemitteilungen

Lehre aus dem Mauerbau: Freiheit statt Sozialismus!

Am 11. April 1963 knapp zwei Jahre nach dem Bau der Berliner Mauer veröffentlichte Papst Johannes XXIII seine Enzyklika „Pacem in Terris“. Darin betont er unter anderem: „Jedem Menschen muß das Recht zugestanden werden, innerhalb der Grenzen seines Staates seinen Wohnsitz zu behalten oder zu ändern; ja, es muß ihm auch erlaubt sein, sofern gerechte Gründe dazu raten, in andere Staaten auszuwandern und dort seinen Wohnsitz aufzuschlagen“. Dieses Recht wurde in sozialistischen Systemen den Menschen verwehrt.

 

Weiterlesen: Lehre aus dem Mauerbau: Freiheit statt Sozialismus!

SPD outet sich als religiöser Spalter

Arbeitskreis der CDU (KA) fordert eine deutliche Entschuldigung der SPD zu einem eigenen Wahlspot.

"Dass sich die SPD mangels eigener Themen an CDU Politikern abarbeitet spricht schon Bände. In dem betreffenden Wahlspot wird aber ein Mitarbeiter des Unions-Kanzlerkandidaten Armin Laschet persönlich und diskriminierend als „erzkatholischer Laschet-Vertrauter“ bezeichnet.

Weiterlesen: SPD outet sich als religiöser Spalter

Haltung der Bischöfe ist respektlos gegenüber den Opfern der SED-Diktatur

Der Katholische Arbeitskreis in der CDU Sachsen hat kein Verständnis dafür, dass sich drei katholische Bischöfe, darunter auch unser Bischof Heinrich Timmerevers Bistum Dresden Meißen, hinter die Wahl eines Ministerpräsidenten in Thüringen der Partei die Linke stellen, diese befürworten und dazu gratulieren. Diese Haltung ist respektlos gegenüber allen Katholiken, die damals stets gegen das SED-Regime waren - ja wegen dieses Unrechtsstaats Repressalien erfahren haben. Sie ist auch respektlos gegenüber all denen, die auf den ostdeutschen Straßen dagegen demonstriert haben, um eben genau diese Zustände nie wieder zu erleben. Die Linke ist Rechtsnachfolgerin der SED und eine demokratiefeindliche Organisation. Sie hat das Ziel, unsere freiheitliche Ordnung wieder in eine sozialistische Diktatur zu verwandeln. Wir finden das Handeln der Bischöfe irritierend und möchten deutlich ausdrücken, dass wir dies auf keinen Fall unterstützen. Wir legen Seiner Exzellenz Bischof Heinrich Timmerevers sehr ans Herz, sich mit der Vergangenheit im Osten der Republik zu befassen.