"Glaube nicht, dass Du Wunder verdienst - wage es einfach, ihnen zu begegnen."  Anonym. 3. Jhd.

„Wer erzieht unsere Kinder?“.

Heute am 6.April 2013 diskutierten Mitglieder des Arbeitskreises engagierter Katholiken in der CDU (AEK) im katholischen Kindergarten St. Gertrud in Leipzig Engelsdorf Fragen der Familienpolitik und die Frage: „Wer erzieht unsere Kinder?“. Zu dem Thema referierte Herr MdL Peter W. Patt.

Dieser ist Landesvorsitzender sowie Bundesvize des deutschen Familienverbandes. „Familie ist, wo Kinder mit ihren eigenen Eltern zusammen leben“ betonte Patt. Die natürlichen Bindungen sind wichtig und stark. Anhand eines Dokumentes des Familienverbandes erläuterte Patt, dass viele Leistungen, die als Familienförderung ausgelobt werden, keine Familienförderung sind. Dessen sollen sich die Familien selbstbewusst vergewissern. Das Kindergeld ist z.B. keine Leistung der Familienförderung sondern „die Rückgabe von Diebesgut“ da das steuerliche Existenzminimum der Kinder verfassungswidrig nach den Lohnsteuertabellen besteuert wird. Auch die angebliche kostenlose Familienversicherung der Kinder basiert auf Abgaben auf genau dieses Existenzminimum! Familien mit Kindern sichern die Zukunft unseres Landes. In der Diskussion wurde festgestellt, dass es eine komische Mischung von sozialistischer Kinderbetreuungseuphorie und vermeintlich kapitalistischen Wirtschaftsinteressen gibt. Aber sind es nicht auch die Interessen von linken „Weltverbesserern“ dass Kinder frühzeitig indoktriniert werden und dass die Lufthoheit über den Kinderbetten wie es Olaf Scholz SPD mal gefordert hat den Linken gehört? Eltern und Familien müssen selbstbewusst und aufmerksam sein!

Abschließend wurde das Positionspapier des AEK Sachsen „für eine Familienpolitik auf Grundlage des christlichen Menschenbildes“ einstimmig verabschiedet.