"Wir können zwar nicht sagen: 'Ich habe die Wahrheit', aber die Wahrheit hat uns, sie hat und berührt." Benedikt XVI.

Religionsfreiheit für Katholiken?

Heute auf kath.net:

... Es ist mehr als offensichtlich, dass jene Katholiken, welche auch öffentlich ihren katholischen Glauben vertreten und ihre Entscheidungen und Stellungnahmen auf der katholischen Wahrheit bauen, auf Grund eben dieses Faktums Restriktionen erfahren. ...

...Es wird zunehmend gefährlicher für das persönliche Fortkommen, sich öffentlich zu seinem katholischen Glauben zu bekennen oder diesen auch nur durchscheinen zu lassen, während andere Glaubensbekenntnisse – etwa der Islam oder auch der Protestantismus – allgemein anerkannt sind. ...

....Die sogenannten Anti-Diskriminierungsgesetze sind in ihrem Kern nichts anderes als ein Druckmittel gegen die Katholiken. Denn die katholische Lehre, so wie sie durch den Beistand des Heiligen Geistes von der Kirche als wahr erkannt wurde, fällt in vielen Bereichen genau unter jene Paragraphen, welche wohl bald strafrechtlich verfolgt werden.

Mehr auf kath.net