"Man darf nicht einfach aufgeben, das Evangelium zu verkündigen. Es schien ja auch inder griechisch-römischen Welt völlig absurd, dass da ein paar Juden hinausgehen und die große, gelehrte, gescheite griechisch römische Welt für das Christentum zu gewinnen suchen." Benedikt XVI.

Gründung des AEK- Landesverbandes Sachsen wird vorbereitet

Sprecher M. Kretschmer hält an Zeitplan fest und kritisiert politischen Machterhalt:

Nach der Gründung des AEK-Regionalverbandes Mitteldeutschland am 31.3.2011 in Leisnig, welcher der Erste seiner Art ist, geht es in Sachsen langsam auf die Landesverbandsgründung zu. Ein wichtiger Schritt dahin ist der Auftritt in der Öffentlichkeit per Internet Homepage.

Hier erfährt jeder, der interessiert ist an christlicher Politik, was uns antreibt und wofür wir stehen. Ein ganz wichtiges Anliegen war es mir auf Herrn Pfarrer Ludwig Kirsch hin zu weisen. Dieser Mitbegründer der CDU soll für den AEK- Sachsen mit Vorbild sein - er erhielt unter Anderem einen extra Link. Es wäre schön, wenn sich die Katholische Kirche und die CDU wieder auf Menschen besinnt, die kraftvoll, ehrlich und überzeugend christliche Politik leben, bekennen und ihr so eine Richtung geben. Das Streben nach Machterhalt und das krampfhafte Festhalten an ungeeigneten Programmen oder Personal und -Inhaltsdebatten darf nicht der Sinn des Handelns in Kirche und Politik sein.

In der CDU - Sachsen erleben wir gerade wie man besser kein neues Grundsatzprogramm macht. An der Basis vorbei, völlig umständlich, unsinnig und schon gar nicht christlich in der Formulierung und Ausrichtung – keine Ziele bedeutet keine Verantwortung! Somit gebe ich den Verantwortlichen die Note 6 und Nachsitzen – dafür haben sie dann sicherlich 2013 in der Opposition viel Zeit. Daher: Machterhalt bringt nichts - sondern ehrliches Arbeiten an den wirklichen Sorgen der Menschen.