"Glaube nicht, dass Du Wunder verdienst - wage es einfach, ihnen zu begegnen."  Anonym. 3. Jhd.

Aktuelles

Ostern

"In Jesu Auferstehung ist eine neue Möglichkeit des Menschseins erreicht, die alle angeht und Zukunft eine neue Art von Zukunft, für die Menschen eröffnet."

Benedikt XVI. (Jesus von Nazareth)

Karfreitag

"Das Dunkel, die Unlogik der Sünde und die für unsere Augen übergroße Helligkeit Gottes treffen sich im Kreuz, und das übersteigt unsere Logik"

Benedikt XVI. (Jesus von Nazareth)

Verfassungstreue von Antifaschisten zweifelhaft: Jubel über Brandstiftungen in Kirchen

Kath.net berichtet über den Jubel von „AntifaschistInnen“ der „Autonome Antifa Freiburg“ über Brandstiftungen in Kirchen, die als „segensreiche Taten“ gepriesen werden. Gleichzeitig will Familienministerin Schwesig die Auszahlung von Steuergeldern an sogenannte Anti-Nazi Initiativen nicht mehr davon abhängig machen, dass diese sich (was eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist) zur Verfassung bekennen. Das passt nicht zusammen.

Weiterlesen: Verfassungstreue von Antifaschisten zweifelhaft: Jubel über Brandstiftungen in Kirchen

Unschuldige Kinder

Heute feiert die Kirche das Fest der unschuldigen Kinder, in Gedenken an den Kindermord zu Bethlehem. Herodes hat sich hier als egoistischer grausamer Herrscher erwiesen. Und heute? Mitten unter uns werden Kinder im Mutterleib getötet. Seit einigen Jahren wird heute besonders auch der Kinder gedacht, die abgetrieben wurden, derer, die sich am wenigsten wehren können und die nicht leben durften. Wie aktuell dieses Thema auch in der Politik ist, konnten wir vor knapp 3 Wochen sehen.

Weiterlesen: Unschuldige Kinder

Weihnachten ist so einfach und genial – voller Liebe und Hoffnung, es geht um uns!

Erinnern wir uns woher wir kommen, was wir glauben und wie wir es bekennen. Ich wünsche Euch / Ihnen allen eine gesegnete Weihnachtszeit sowie alles Gute und Gottes Segen im neuen Jahr.

Mathias Kretschmer, Landesvorsitzender Katholischer Arbeitskreis in der CDU Sachsen

In jenen Tagen erließ Kaiser Augustus den Befehl, alle Bewohner des Reiches in Steuerlisten einzutragen. Dies geschah zum ersten Mal; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen.

Weiterlesen: Weihnachten ist so einfach und genial – voller Liebe und Hoffnung, es geht um uns!