"Man muss der Zeit Zeit lassen."  Johannes XXIII. (1881-1963)

Aktuelles

„Verherrlicht ist Gott in der Höhe und auf Erden ist Friede bei den Menschen seiner Gnade“ (Lk. 2, 14) – Gedanken zur Weihnachtsbotschaft

„Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen auf Erden!“ Heißt es in einer anderen Übersetzung. Dieses erste Weihnachtslied hat uns der Evangelist Lukas überliefert.

Weiterlesen: „Verherrlicht ist Gott in der Höhe und auf Erden ist Friede bei den Menschen seiner Gnade“ (Lk. 2,...

Quo vadis Europa? - Gedanken zur Europawahl

Glaubt man dem „Tag des Herrn“ (http://www.tag-des-herrn.de/content/spaltpilze-gibt-es-genug) geht es bei der Europawahl vor allem um “Jugendarbeitslosigkeit, um Solidarität, menschenwürdigen Umgang mit Migranten, Umwelt- und Klimaschutz, Pflege alter Menschen, Lebensschutz und Familien.“ Und es wird vor Parteien gewarnt, die „die fraglos vorhandene Probleme mit dem Rückgriff auf nationale oder ethnische Klischees bewältigen wollen und so Europa spalten.“

Weiterlesen: Quo vadis Europa? -  Gedanken zur Europawahl

Ostern

"In Jesu Auferstehung ist eine neue Möglichkeit des Menschseins erreicht, die alle angeht und Zukunft eine neue Art von Zukunft, für die Menschen eröffnet."

Benedikt XVI. (Jesus von Nazareth)