"Wenn auch Fürsten gegen mich beraten: dein Knecht sinnt nach über deine Gesetze."  Ps. 119, 23

Aktuelles

Wahlaussagen der Grünen zur Landtagswahl in Sachsen stehen im Widerspruch zu Positionen der katholischen Kirche, Beispiel: Künstliche Befruchtung:

Die Grünen fordern in Ihrem Landtagswahlprogramm:

„Der Freistaat Sachsen soll sich auf Bundesebene für Partnerunabhängige (sic!) kostenlose (sic!) künstliche Befruchtungen einsetzen.“

Dazu ist die Stellung der Kirche eindeutig, wie das nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus „Amoris Laetitia“ ausdrückt:

Weiterlesen: Wahlaussagen der Grünen zur Landtagswahl in Sachsen stehen im Widerspruch zu Positionen der...

Katholische Arbeitskreis hat am Regierungsprogramm mitgewirkt.

Am letzten Samstag hat der Landesparteitag der Sächsischen Union das Regierungsproramm 2019-2024 mit einigen Änderungsanträgen einstimmig beschlossen. 

Der Landesparteitag in Chemnitz wurde mit einer Andacht begonnen, die unser Bischof Heinrich Timmerevers und der evangelisch-lutherische Landesbischof Carsten Rentzing leiteten. Am Tag von Peter und Paul betonte Bischof Heinrich, sollte man sich ein Beispiel an den Aposteln nehmen, die miteinander fair gestritten haben, um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Das ist auf dem Parteitag gelungen.

Weiterlesen: Katholische Arbeitskreis hat am Regierungsprogramm mitgewirkt.

Einladung - „Die Benedikt Option - Eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft"

Wir laden Sie recht herzlich

am 10. Mai 2019 um 18:30 Uhr in den Gemeindesaal der Katholischen Kirche St. Johanes Rosa-Luxemburg-Straße 21 in 04720 Döbeln

zu unserer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Colloquium Catholicum  Berlin ein. Katholiken und Gesellschaft ist das Thema. Vorgestellt und anschließend rege diskutiert wird das Buch  „Die Benedikt Option -  Eine Strategie für Christen in einer nachchristlichen Gesellschaft" von Rod Dreher

Referent an diesem Abend wird der Übersetzer des Werkes Dr. Tobias Klein sein. Herr Stefan Friedrich, Leiter des Colloquium Catholicum, ist ebenfalls mit dabei.

Freuen wir uns auf diesen gemeinsamen und  besonderen Abend um unseren Glauben und die Gesellschaft in der Welt zu betrachten. Zitat: „Für Christen werde es immer schwerer, in einer Gesellschaft zu leben, die sich mehr und mehr vom Christentum entferne, ohne unakzeptable Kompromisse eingehen zu müssen.“

Mit freundlichen Grüßen, Mathias Kretschmer, Landesvorsitzender Katholischer Arbeitskreis in der CDU Sachsen

Das Allerheiligste in der Kirche in Döbeln

Frohe Ostern!

„Jesu Auferstehung war der Ausbruch in eine ganz neue Art des Leben, in ein Leben, das nicht mehr dem Gesetz des Stirb und Werde unterworfen ist, sondern jenseits davon steht – ein Leben, das eine neue Dimension des Menschseins eröffnet hat. Deshalb ist die Auferstehung Jesu nicht ein Einzelereignis, das wir auf sich beruhen lassen könnten und das nur der Vergangenheit zugehörte, sondern ein „Mutationssprung“ (um dieses gewiss missverständliche Wort als Analogie zu benutzen). In Jesu Auferstehung ist eine neue Möglichkeit erreicht, die alle angeht und Zukunft, eine neue Art von Zukunft, für die Menschen eröffnet.“

Joseph Ratzinger – Benedikt XVI. Jesus von Nazareth

Auferstehung Jesu, Wandteppich (Ausschnitt) in den vatikanischen Museen

Linke Politiker propagieren immer dreister vorgeburtliche Kindstötungen

Es war zu erwarten, dass der Kompromiss um den §219a StGB keine Befriedung der Diskussion oder gar eine Akzeptanz der verfassungsgemäßen Rechtlage bewirkt. Im Gegenteil, linke Feinde des Lebens sehen in der Diskussion die Chance, für ihre menschenverachtenden Ansichten zu werben. Dabei wird mit dem sogenannten „Recht auf sexuelle Selbstbestimmung“ argumentiert, das den Zusammenhang von Rechten und Verantwortung völlig ausblendet.

Weiterlesen: Linke Politiker propagieren immer dreister vorgeburtliche Kindstötungen