Der Schaden der Kirche kommt nicht von ihren Gegnern, sondern von den lauen Christen.  Benedikt XVI.

Aktuelles

ÜBER DIE LIEBE IN DER FAMILIE

"ÜBER DIE LIEBE IN DER FAMILIE" ist der Titel des nachsynodalen Schreibens von Papst Franziskus. Er sieht die Gefahr des oberflächlichen Herauslesens, dessen, was man gern herauslesen will. Deshalb warnt Franziskus: "Darum empfehle ich nicht, es hastig ganz durchzulesen.". Familei ist zuerst ein Chance: "Ich hoffe, dass jeder sich durch die Lektüre angeregt fühlt, das Leben der Familien liebevoll zu hüten, denn sie » sind nicht ein Problem, sie sind in erster Linie eine Chance".

Hier geht es zum Schreiben und Begleittexten dazu:

 

Linksradikale Demokratiefeinde stören CDU-Veranstaltung zum Thema Gender Mainstreaming

Meinungsfreiheit und ein offener fairer Diskurs über die Fragen der Gesellschaft sind die Grundlagen der Demokratie. Wenn dies nicht mehr möglich ist, wenn andere Meinungen nicht zu Wort kommen können, weil sie niedergebrüllt werden, weil Veranstaltungen gestört werden, dann ist die Demokratie in Gefahr. Denn dann sollen Ansichten mit Gewalt unterdrückt werden, um den eigenen  Ansichten ohne faire Diskussion und ohne Legitimation Geltung zu verschaffen.

Weiterlesen: Linksradikale Demokratiefeinde stören CDU-Veranstaltung zum Thema Gender Mainstreaming

Bedeutungslosigkeit in der eigenen Familie

Der „Katholische Arbeitskreis in der CDU Sachsen“ möchte sich am Katholikentag in Leipzig beteiligen - darf aber nicht. Gastkommentar von Mathias Kretschmer auf kath.net

Gemeinsame Erklärung Papst Franziskus und Patriarch Kyrill – Christlichen Wurzeln treu bleiben!

Die Begegnung von Papst  Franziskus mit dem Moskauer Patriarchen Kyrill war ein bedeutsames Ereignis der letzten Woche. Nach fast 1000 Jahren der Trennung wird wieder miteinander gesprochen.  Die gemeinsame Erklärung zeigt viele kirchenspezifische Bereiche auf, wo noch Distanz vorherrscht. Es besteht auf der anderen Seite eine große Einigkeit bei praktischen Fragen bei denen ein gemeinsames Handeln der beiden Kirchen notwendig ist. Hier kann die Erklärung insbesondere christlichen Politikern eine Orientierung geben, welche Herausforderungen in unserer Zeit in den Blick genommen werden müssen.  

Weiterlesen: Gemeinsame Erklärung Papst Franziskus und Patriarch Kyrill – Christlichen Wurzeln treu bleiben!