"Gleicht euch nicht dieser Welt an, sondern wandelt euch und erneuert euer Denken, damit ihr prüfen und erkennen könnt, was der Wille Gottes ist: was ihm gefällt, was gut und vollkommen ist."  Röm. 12, 2

Standpunkt

Für Solidarität und Nächstenliebe ist jeder persönlich zuständig.

In einer der letzten Ausgaben der katholische Zeitung „Tag des Herrn“ wird beklagt, dass der der Staat seine Versprechen zur Entwicklungshilfe nicht einhält. Auf derselben Seite wird der EKD Präses mit dem Satz zitiert, dass es Ehrensache sein müsse, Steuern zu zahlen. Ist das so uneingeschränkt berechtigt?

Weiterlesen: Für Solidarität und Nächstenliebe ist jeder persönlich zuständig.