"Nur die Kirche kann den Menschen vor der erniedrigenden Knechtschaft bewahren, ein Kind seiner Zeit zu sein."  C. K. Chesterton

Verfassungstreue von Antifaschisten zweifelhaft: Jubel über Brandstiftungen in Kirchen

Kath.net berichtet über den Jubel von „AntifaschistInnen“ der „Autonome Antifa Freiburg“ über Brandstiftungen in Kirchen, die als „segensreiche Taten“ gepriesen werden. Gleichzeitig will Familienministerin Schwesig die Auszahlung von Steuergeldern an sogenannte Anti-Nazi Initiativen nicht mehr davon abhängig machen, dass diese sich (was eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist) zur Verfassung bekennen. Das passt nicht zusammen.

Kirchenfeindliche Hetze und andere extremistische Initiativen dürfen nicht mit Steuergeldern unterstützt werden. Leider wird in Politik und Medien der Linksextremismus, der oft als Antifaschismus daherkommt, verharmlost. Die LinksextremistInnen selbst sollten wir aber in unser Gebet einschließen. Wir wissen nicht, was ihre Seelen so fehlgeleitet hat, und wir sollten darum bitten, dass der Herr sie davor bewahrt, auf die Idee zu kommen, Anschläge auf Moscheen oder einen brennenden Koran zu bejubeln.