"Man darf nicht einfach aufgeben, das Evangelium zu verkündigen. Es schien ja auch inder griechisch-römischen Welt völlig absurd, dass da ein paar Juden hinausgehen und die große, gelehrte, gescheite griechisch römische Welt für das Christentum zu gewinnen suchen." Benedikt XVI.

Frohe Weihnachten

 „Jeder Mann und jede Frau verlangen danach, einen tiefen Sinn für ihr Dasein zu finden. Und dazu reichen die Bücher nicht aus, nicht einmal die Heilige Schrift. Das Kind von Betlehem offenbart und vermittelt uns das wahre »Antlitz« des guten und treuen Gottes, der uns liebt und nicht einmal im Tode verläßt. »Niemand hat Gott je gesehen«, so endet der Prolog des Johannes. »Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht« (Joh 1,18).“

BENEDIKT XVI. ANGELUS, 4. Januar 2009

Geburt Christi, Fürstenkapelle des Domes zu Meißen

 

Wir vom katholischen Arbeitskreis in der CDU Sachsen

wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr 2022!