"Nichts ist feiger und gewissenloser als der Wunsch von allen Menschen geliebt zu werden." Marie Ebner-Eschenbach

ÜBER DIE LIEBE IN DER FAMILIE

"ÜBER DIE LIEBE IN DER FAMILIE" ist der Titel des nachsynodalen Schreibens von Papst Franziskus. Er sieht die Gefahr des oberflächlichen Herauslesens, dessen, was man gern herauslesen will. Deshalb warnt Franziskus: "Darum empfehle ich nicht, es hastig ganz durchzulesen.". Familei ist zuerst ein Chance: "Ich hoffe, dass jeder sich durch die Lektüre angeregt fühlt, das Leben der Familien liebevoll zu hüten, denn sie » sind nicht ein Problem, sie sind in erster Linie eine Chance".

Hier geht es zum Schreiben und Begleittexten dazu: