"Nur die Kirche kann den Menschen vor der erniedrigenden Knechtschaft bewahren, ein Kind seiner Zeit zu sein."  C. K. Chesterton

Kardinal Marx: "Ich wünsche dem "Marsch für das Leben" einen guten Erfolg und eine rege Teilnahme."

Auch dieses Jahr unterstützt Kardinal Marx den Marsch für das Leben in Berlin.

 

In seinem Grußwort schreibt er z.B. an die Adresse der Politiker: „Als Christen teilen wir die Überzeugung, dass die unantastbare Würde eines jeden Menschen ihren Ursprung in Gott, dem Schöpfer allen Lebens hat. "Denn er schafft, will und erhält das Leben." (Gott ist ein Freund des Lebens) Die von Gott geschenkte Würde kann keinem Menschen genommen, wohl aber kann sie missachtet werden. Es ist eine beständige Aufgabe der Politik und jedes Einzelnen, sich für den Schutz der Würde auch der ungeborenen, kranken und alten Menschen sowie der in diesen Wochen noch so zahlreich zu uns kommenden Flüchtlinge aus Krisengebieten einzusetzen.“

Daran werden wir uns als Katholischer Arbeitskreis orientieren.